über ar-MUT

Herzlich Willkommen!

ar-MUT steht für Bestärkung von Armutsbetroffenen sowie für Sensibilisierung und Aufklärung für Nichtbetroffene. Armut ist nach wie vor ein Thema das von Scham, Vorurteilen, Unwissen, Stigmatisierungen und falschen Vorstellungen davon begleitet wird. Umso wichtiger ist es, Wissen über strukturelle Armut, die Zahlen, die Hintergründe, den Alltag, die Folgen von Armut und Beschämung sowie darüber warum Armutsbekämpfung nur beschämungsfrei funktionieren kann, zu vermitteln.

Denn: niemand steht eines morgens auf und beschließt, ab nun in Armut zu leben weil es Spaß macht oder bequem sein soll.


Vorträge, Inputs, Workshops…

Was es mit Armut auf sich hat, warum es kein individuelles Versagen ist, wie sehr Sprache beschämen und ausgrenzen kann, welche Folgen das für Betroffene hat, was man unter struktureller Armut und sozialer Ungleichheit versteht und vor allem – warum es es so wichtig ist unsere lange antrainierten Bilder über Armutsbetroffene zu hinterfragen…das versuche ich euch näher zu bringen. Für Betroffene, denn das Wissen über die Hintergründe und Dynamiken hilft gegen die Beschämungen, aber vor allem auch für Nichtbetroffene, sei es aus persönlichem Interesse oder weil man beruflich immer wieder mit dem Thema konfrontiert ist.

Wer mehr darüber wissen möchte….ich freue mich auf eure Fragen 

  • Vorträge zu Armutssensibilisierung
  • Workshops mit Betroffenen zur Stärkung gegen Beschämung

Neben Workshops für Betroffene und Nichtbetroffene gibt es ab 1. Februar zwei neue Formate:

Raum für Betroffene:

Hier kommen Armutsbetroffene zu Wort und schreiben über ihren Alltag, ihre Erfahrungen, Sorgen, Hoffnungen, über Resignation, darüber was Armut und Beschämung bewirken, welche Wünsche an die Gesellschaft und Politik sie haben und welche Lösungen ihnen helfen würden. Da uns bei ar-MUT sehr viel an Wertschätzung liegt und wir wissen was es bedeutet über die eigene Situation zu schreiben, werden alle Texte mit entlohnt sowie die Kommentare moderiert. Wir stehen für wertschätzenden und beschämungsfreien Umgang miteinander!

Plattform für Armutsbetroffene. Es wird nicht ÜBER Betroffene berichtet sondern direkt von ihnen!

Um keine Beiträge zu versäumen abonniert meinen Newsletter auf https://steadyhq.com/de/ar-mut/about


Frau Sonnenschrein fragt nach: zusätzlich zum Raum für Armutsbetroffene wird aber auch einmal monatlich über Armut aus Sicht von Nichtbetroffenen zu diskutieren. Oft sind es antrainierte Vorurteile, oft fehlen aber einfach nur die Begegnungen mit Betroffenen um sensibilisiert zu werden. Frau Sonnenschein fragt nach soll dazu beitragen, Vorurteile und Unsicherheiten aus den Weg zu räumen. Einfach für meinen Newsletter auf https://steadyhq.com/de/ar-mut/about anmelden und keinen Livestream verpassen!